Cesonia Use Cases

Darstellung der Vielseitigkeit unserer Plattform

Im Gegensatz zu den heutigen nicht effizienten Cloud-basierten Collaboration-Lösungen bietet Cesonia eine Cross-Enterprise-Collaborationsplattform. Für die sehr anspruchsvollen und ständig wachsenden globalen Geschäftsanforderungen im Umgang mit mehreren Partnern ist die Notwendigkeit einer sichern und nicht manipulierbaren Datenmanagement-/Kommunikationslösung unerlässlich. Die Vielseitigkeit von Cesonia, die den Anforderungen mehrerer Branchen gerecht wird, öffnet die Türen zu unzähligen möglichen Anwendungsfällen und Anwendungen, die auf individuellen Geschäftsanforderungen und Branchen basieren.

Eine dezentrale, leistungsstarke und heterogene Infrastruktur verbindet Unternehmen und ihre Systeme über einen virtuellen Datenraum mit der Freiheit, maßgeschneiderte Geschäftsanwendungen zu implementieren und dabei den Single Point of Truth zu wahren.

Ausgangsituation

Die Digitalisierung ist in vollem Gange.Technologien wie Data Analytics und künstliche Intelligenz finden immer größere Verbreitung. Die Voraus-setzung für einen gewinnbringenden Einsatz dieser Technologien ist der gemanagte Zugang zu verlässlichen und aktuellen Daten.

Dies gilt vor allem auch für die Mobilität. Das zunehmende Aufkommen an Verkehr stellt Städte und Gemeinden vor immer größere Probleme und erfordert neue Ansätze und Lösungen. Eine mögliche Lösung ist eine optimierte und ganzheitliche Verkehrssteuerung durch intelligente und vernetzte Ampeln sowie digitale und dynamische Verkehrsregelungs-systeme. Ziel ist es, den Verkehr in Echtzeit zu erfassen und seine Steuerung an die individuellen Gegebenheiten anzupassen.


Einsatz

Eine einheitliche Datensicht für alle Beteiligten ist unerlässlich, um ein integriertes Verkehrsmanagement zu gewährleisten. Dies erfordert einen systemübergreifenden Austausch relevanter und heterogener Daten und Informationen, insbesondere zwischen Städten und Gemeinden.

Cesonia bietet die Lösung. Die Cesonia-Plattform ermöglicht dank ihrer leistungsfähigen und dezentralen Infrastruktur die Vernetzung über alle Systeme hinweg. Die Datensouveränität und -kontrolle aller rechtlich unabhängigen Parteien ist jederzeit gewährleistet. Der direkte und nachvollziehbare Datenaustausch ermöglicht einen "Single Point of Truth" und ist damit die Grundlage für ein integriertes Verkehrsmanagement.

Vorteile

Der enorme Mehrwert liegt in einer einheitlichen Datenansicht und einer konsistenten Datenbasis trotz dezentraler Datenhaltung in verschiedenen Systemen. Dies ermöglicht eine Gesamtübersicht über den Verkehrsfluss sowie eine Echtzeitkontrolle.

Ausgangsituation

In einer globalen und digitalen Geschäftswelt beginnen Unternehmen zunehmend in weit verzweigten Wertschöpfungsketten zu arbeiten. Unternehmen arbeiten an gemeinsamen Produkten und Dienstleistungen - die Fähigkeit, sich effektiv mit allen Beteiligten abzustimmen, kann den Erfolg oder Misserfolg von Projekten bestimmen.

Das Problem liegt vor allem in den vielseitigen Silo- und Insellösungen und dem damit verbundenen fehlenden Zugang zu aktuellen und zuverlässigen Daten und Informationen. Studien zeigen, dass bis zu 80% aller erforderlichen Daten außerhalb der Unternehmen selbst liegen, was es allen Beteiligten unmöglich macht, eine ganzheitliche und einheitliche Sicht auf die Daten zu haben.


Einsatz

Um alle Beteiligten innerhalb einer Lieferkette bestmöglichst aufeinander abzustimmen, ist es notwendig, eine gemeinsame Basis zu schaffen, auf der die volle Datensouveränität und Kontrolle für jedes Unternehmen jederzeit gewährleistet werden kann.

Cesonia bietet die Möglichkeit, alle an einer Lieferkette beteiligten Unternehmen und ihre verschiedenen IT-Systeme miteinander zu verbinden. Unser Framework ermöglicht die Entwicklung individueller Lösungen für eine datengesteuerte, unternehmensübergreifende Zusammenarbeit. Die hierzu notwendigen Daten werden weiterhin in den Ursprungssystemen gehalten und werden erst wenn benötigt mittels eines virtuellen Datenraumes in Echtzeit bereitgestellt.

Vorteile

Cesonia garantiert eine einheitliche Datenbasis und ermöglicht die Synchronisation einzelner Geschäftsprozesse über Unternehmensgrenzen hinweg. Als Vermittler schafft Cesonia die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen für den Datenaustausch und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ausgangsituation

Solange die Produktionslinien reibungslos laufen, Teile dauerhaft und in gleichbleibender Qualität produziert werden, ist alles in Ordnung. Eine eng terminierte Produktion und Just-in-time-Lieferungen lassen jedoch immer weniger Raum für Fehler und Störungen zu.

Aus diesem Grund gewinnt Predictive Maintenance zunehmend an Bedeutung. Ziel ist es, nicht nur die Systemverfügbarkeit zu erhöhen, sondern gleichzeitig auch Wartungskosten zu sparen. Die zu diesem Zweck erzeugten Daten müssen analysiert und die Ergebnisse zusammen mit der Planung der Instandhaltungsmaßnahmen an den Instandhaltungsdienstleister übermittelt werden. Aufgrund der fehlenden systemischen Integration aller Beteiligten handelt es sich nach wie vor meist um einen manuellen und statischen Prozess.

Einsatz

Ziel ist es, allen Beteiligten einen schnellen und sicheren Zugriff auf relevante Daten zu ermöglichen, um den Koordinationsaufwand so gering und flexibel wie möglich zu halten. Dazu gehören nicht nur maschinen- und wartungsbezogene Daten, sondern auch Planungs- und Termindaten.

Cesonia ermöglicht die systemische Fusion aller relevanten Akteure wie Maschinenbetreiber, Instandhaltungsdienstleister sowie Kunden, Lieferanten und Logistikdienstleister. Dies ermöglicht den Austausch relevanter Informationen wie Maschinen- und Planungsdaten. Dies ist notwendig, da der optimale Zeitpunkt der Wartung neben den internen Bedingungen auch von externen Faktoren stark beeinflusst wird.

Vorteile

Eine komplette Datenbasis ermöglicht es, die bestmögliche Wartungszeit zu ermitteln und dank einer datengesteuerten Zusammenarbeit in Echtzeit flexibel und schnell auf veränderte Gegebenheiten zu reagieren.

Ausgangsituation

Individuelle und flexible Kundenanforderungen sowie kürzere Produktlebenszyklen haben einen enormen Einfluss auf die Produktentwicklung und -produktion. Trotz der gestiegenen Komplexität muss die Produktqualität jederzeit gewährleistet sein. Dies stellt eine besondere Herausforderung für die Sicherung der Bauteilqualität dar.

Hinzu kommen Just-in-time-Lieferungen, die kaum Verzögerungen zulassen und auch das Risiko von Produktionsverzögerungen aufgrund von fehlerhaften oder qualitativ minderwertigen Komponenten beinhalten, die daher so früh wie möglich erkannt werden müssen. Die Herausforderung liegt in der Verfügbarkeit der relevanten Informationen über die Prozesse und die Bauteilqualität innerhalb der Lieferkette.

Einsatz

Um Daten über Prozesse und Bauteilqualität kontrolliert und nachvollziehbar zugänglich zu machen, ist es notwendig, eine Plattform zu etablieren, die den systemübergreifenden Austausch von verteilten Daten unterstützt und automatisiert.

Cesonia ermöglicht dies durch die zugrundeliegende Infrastruktur und die Vernetzung dezentraler Systeme. Der Zugriff auf zuverlässige Qualitätsdaten mit voller Souveränität durch den Datenbesitzer ermöglicht nicht nur die frühzeitige Erkennung von Fehlern und Qualitätsproblemen, sondern auch die Ermittlung der optimalen Anpassung. Das bedeutet, dass bei der Montage Bauteile, die hinsichtlich der Toleranzen so eng wie möglich zusammenpassen, zusammengefügt werden.

Vorteile

Cesonia ermöglicht so nicht nur eine reibungslosere Produktion durch den Zugriff auf relevante Daten zur Früherkennung von Problemen, sondern auch eine Qualitätssteigerung durch eine optimale Passform.

Ausgangsituation

Die Digitalisierung hat Einzug in die Forschung gehalten. Auch traditionelle Disziplinen wie Archäologie oder Medizin müssen sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen und bestehende Prozesse an die neuen Situationen und Möglichkeiten anpassen.

Dies gilt insbesondere für die Art und Weise, wie Daten dokumentiert, archiviert und für die spätere Nutzung zugänglich gemacht werden. Forschungsgebiete wie Archäologie und Medizin sind extrem fragmentiert und die Datenerfassung zu den verschiedenen Disziplinen ist enorm zeitaufwändig.

Weitere Herausforderungen, beispielsweise insbesondere im medizinischen Bereich, stellt die Wahrung des Datenschutzes dar.

Einsatz

Um eine effiziente und holistische Nutzung von Forschungsdaten zu ermöglichen, ist es notwendig, diese aus unterschiedlichen Systemen zu kombinieren. Ziel ist es, einen Gesamtüberblick über die zusammenhängenden Daten zu geben, wobei dem Nutzer die einzelnen Datenquellen selten bekannt sind.

Als Infrastrukturplattform vernetzt Cesonia alle diese Datenquellen und systeme und ermöglicht so den Zugriff auf relevante und freigegebene Daten. Die Benutzer müssen nicht unbedingt die einzelnen Datenquellen kennen, sondern haben die Möglichkeit, eine offene Anfrage innerhalb eines abteilungsspezifischen Netzwerks zu stellen. Zu diesem Zweck sammelt Cesonia alle Daten in einem virtuellen Datenraum, ohne sie zentral zu speichern.

Vorteile

Der große Vorteil liegt vor allem in der Möglichkeit, verteilte Daten zu durchsuchen und damit dem Dateninhaber Souveränität und Kontrolle zu garantieren. Dies bietet gerade im Umgang mit sensiblen Daten einen enormen Mehrwert.

Newsletter